WordPress Plugin Restrict Anonymous Access

Wir haben mit „Restrict Anonymous Access“ (auf Deutsch: „Anonymen Zugriff einschränken“) unser erstes eigenes WordPress-Plugin im offiziellen Erweiterungs-Verzeichnis veröffentlicht. Mit diesem Plugin lässt sich mittels Shortcode festlegen, ob ausgewählter Inhalt nur für angemeldete Benutzer sichtbar sein soll.

In unseren Kundenprojekten, die mit unterschiedlichen Zugriffsrechten innerhalb von WordPress arbeiten, hatten wir in der Vergangenheit des öfteren die Anforderung, Textpassagen im Content für anonyme Benutzer auszublenden. Um diesen Fall abbilden zu können, haben wir ein kleines WordPress-Plugin entwickelt, welches nun auch im offiziellen Plugin-Verzeichnis zu finden ist.

Nach Installation und Aktivierung der Erweiterung ist der Shortcode „member“ verfügbar. Hierdurch lässt sich innerhalb von Beiträgen, Seiten oder sonstigen Inhaltselementen auf schnelle Art und Weise Text für nicht angemeldete Benutzer ausblenden und stattdessen optional ein erklärender Hinweistext ausgeben. Dieser Text ist frei definierbar und kann zudem mit eigenen CSS-Klassen ausgestattet werden, um die Gestaltung individuell anzupassen.

Wir freuen uns über die Aufnahme in das WordPress Plugin-Verzeichnis und sind auf die ersten Rückmeldungen der Benutzer gespannt. Updates mit neuen Funktionen und Verbesserungen werden zukünftig folgen.


Im WordPress Plugin-Verzeichnis ansehen

Christian Leuenberg

Christian ist Inhaber bei L.net Web Solutions und zugleich Webentwickler für Kundenprojekte auf Basis von WordPress, MODX und Shopware.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen